Möglichkeiten mit Kind zu „reisen“

Ich war heute in der Stadt, denn ich hatte einen Arzttermin. Das an sich sollte nicht wirklich so schreibenswert sein! Allerdings ist meine Ärztin mitten in der Stadt und in dem Gebäude, wo sich ihre Praxis befindet gibt es eher wenig Abstellfläche für einen Kinderwagen. Und den hübschen Kinderwagen in der Stadt abzustellen, dazu bin ich zu schissig! Da ich aber nicht mobil bin, sprich mein Mann das Auto immer mitnimmt, musste ich mich und das Männlein ja irgendwie anders in die Stadt bekommen. Durch den Weg meiner Wahl habe ich mich kurzfristig  wieder schwanger gefühlt, aber schaut selbst…

Ich bin also mit dem Männlein als Tragling in die Stadt gegangen und wurde wirklich von enorm vielen Leuten sehr seltsam angeschaut. Stellt sich nur die Frage ob es daran lag, dass ich so einen enormen Körperumfang hatte, oder ob sie es einfach skuril fanden, dass jemand hier sein Kind trägt!?! Obwohl das doch immer mehr machen, dachte ich!

Alles in allem sind wir aber gut hin- und wieder zurück gekommen, es wurde jedoch enorm heiß auf dem Rückweg!

Dem Männlein hat es auf jeden Fall gut gefallen und das ist ja die Hauptsache 🙂

 

Varizellen zoster, Chickenpox oder auch Windpocken

Gestern kamen meine zwei lieben Freundinnen Meli und Olga vorbei, um mich mal wieder ein bisschen auf den neusten Stand in der Firma zu bringen (viel passiert da gerade nicht, wenn ich nicht da bin :-)) und haben dem Männlein und mir die Windpocken mitgebracht.

Wir haben uns echt gefreut!

Wie? Häh? Gefreut? Über eine Kinderkrankheit? und das bei so einem kleinen Würmchen? Das kann doch wohl nicht ihr Ernst sein, werdet ihr euch jetzt denken!

Richtig, das kann nicht mein Ernst sein, aber es sind nun einmal die WIndpocken, die sie uns mitgebracht haben. Seht her:

Chickenpox, Windpocken

Ja, das sind sie, Varizellen zoster Viren in enorm groß! Und mikroskopisch klein sehen sie wirklich so aus! Hier sieht man die Mikroskopaufnahme und noch viele andere:

Riesenmikroben

Fand ich super, das Geschenk, so können wir immer sagen:

„Windpocken? Haben wir schon gehabt!“

Aller Anfang ist schwer…

Ich frage mich seit Erstellung dieses Blogs, was denn ein geeignetes Thema für den ersten Beitrag sei! Es soll natürlich was Besonderes, Witziges und  Herausragendes sein. Aber wie das meist so ist, momentan gibt es nichts davon zu berichten.

Also fange ich lieber mit allgemeinen Dingen an.  Es ist ziemlich schwer so in der Muttersituation Zeit zu finden etwas zu schreiben. Selbst etwas zu überlegen, was „Mum“ schreiben könnte, dafür finde ich gerade keine Ruhe.

Jetzt gerade klappt das nur, weil mein Mann im Polkaschritt mIt dem kleinen schreienden Männlein durchs Wohnzimmer läuft. Scheinbar kommt das gut an, denn es ist leise geworden!

Gerade bin ich noch im bekannten „Fliegergriff“ mit ihm gelaufen, ohne Erfolg. Kaum gab ich das Männlein ab, trat kurzfristig Stille ein. Da fragt man sich doch zwischenzeitlich mal, ob man sowas persönlich nehmen soll. Na gut, jetzt gerade hat das Männlein meinen Mann angespuckt, also wohl doch nichts persönlich gegen mich gerichtet.

Im Grunde ist es ja egal, wer das Männlein ruhig bekommt, Hauptsache es entspannt sich und wir auch und können den Abend ein bisschen genießen! So nun ist Ruhe eingekehrt, das Männlein schläft und wir werden uns noch einer Folge SGU widmen.

Übrigens, so schwer war es jetzt ja doch nicht, den ersten Blogeintrag zu verfassen 🙂

Alltägliches, Sonderbares und Idiotisches leicht verständlich

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden.

Schließen