Naturcamping de Roos

Wie ich Euch ja schon erzählt habe, sind wir mit unserem neuen Urlaubsgefährt unterwegs. Eine unserer ersten Fahrten ging über Christi Himmelfahrt in die Niederlande. Im Camping-Führer Cool Camping hatte ich einen Platz entdeckt, der wirklich vielversprechend klang. Camping de Roos

Platz

Dieser Platz liegt wunderschön in einem Naturschutzgebiet in den Binnendünen der Vechte und hat wirklich nicht zu viel versprochen.

Es ist ein unglaublich kinderfreundlicher Platz, so wie man es eigentlich von unseren niederländischen Nachbarn gewöhnt ist. Überall verstecken sich Spielplätze, Matschplätze und sogar ein abgetrennter Strand mit Kinder-Badebereich ist da.Zudem läd die Umgebung einfach zum Wandern oder Radfahren ein. Der Campingplatz hat sogar eine Kinderradtour beschrieben, die mit knapp 20 km auch für die junge Dame zu schaffen ist.

Radfahren

Während dieser Tour geht es an einem Milchbauernhof vorbei, an kleinen Schlössern und einem Pfannkuchenhaus mit riesigem Spielplatz. Der ganze Weg ist natürlich flach und es macht echt Spaß. Wir hatten jetzt nur die Kinderräder dabei, aber direkt an der Rezeption kann man sich Räder leihen, was natürlich echt klasse ist und die Ausflüge wesentlich flexibler gestaltet.

Das einzig blöde war, dass wir „Anfänger“ unter einer Eiche das Zelt aufgestellt hatten, in einer Zeit in der sehr viele Raupen unterwegs sind. Leider auch der Prozessionsspinner, der, wie ich zum Glück erst nachher erfahren habe, ganz böse allergische Reaktionen auslösen kann.

Glücklicherweise war das bei uns nicht der Fall. Jedoch nervt es ungeheuerlich wenn man an einem Wochenende gefühlt 1000 Raupen entferne muss. 😠

Fazit

Es war ein wunderschöner Kurzurlaub auf einem wirklich klasse Campingplatz. Alles war sauber, kindgerecht und sehr naturnah. (Man nehme die Raupen 😜)Das war definitiv nicht das letzte mal, dass wir zum Camping de Roos gefahren sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.