Atomstrom, Ökostrom oder lieber Urstrom?

Was will ich erwarten, wenn ich im Supermarkt ein Bier aus dem Regal nehme, auf dem das Biolabel ist?

Erstmal garnichts. 

Aber wenn es eine herrliche Dunkelgelbe Färbung hat, die Kohlensäure beim Eingießen schön perlt und der Schaum überraschender Weise so schön stehen bleibt-Dann glaube ich doch gerne, dass es sich hierbei um „das Original“ handelt. War das lecker.  

Hätte der Getränkehandel nicht schon zu gehabt ich wäre sofort losgelaufen. 

   
    
   

Meinen Respekt an die Getränkekreativwerkstatt. Tollen Job gemacht.   

2 Gedanken zu „Atomstrom, Ökostrom oder lieber Urstrom?

  1. Astrid

    Ihr habt aber echt nen gut ausgestatteten Supermarkt…oder ich hab in unserem noch nicht so intensiv nach weiteren Biersorten geforscht.
    Bei „Getränkekreativwerkstatt“ kommt mir zunächst „Braukunst abseits des Reinheitsgebotes“ in den Sinn…so in der Art „Sägespäne statt Gerste“ oder sowas. 😉 …aber zum Glück darf man das in Deutschland ja nicht so ohne Weiteres. 😀
    Na denn: PROST!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.