Singen mit dem Männlein – Teil 7: Der Cowboy Jim aus Texas

Der Cowboy Jim, bekanntlich aus Texas, hat einen Floh in seinem Hut wohnen. Dieser Floh begleitet ihn auf seinen Abenteuern und rettet ihn schon mal.

 

Sehr witziger Song mit hohen Spaßfaktor. Wer den vollständigen Text haben will, gibt bei der Suchmaschine seines Vertrauens Cowboy Jim aus Texas ein. Oder ich singe mal die ersten paar Strophen vor. Ich kann sie nur nicht alle, da ich mich gegen Ende immer verhasple.

Markttage sind Bummeltage

An Markttagen sind wir immer zu Fuß in der Stadt unterwegs. Zum Einen kaufen wir ein paar Sachen, Obst und Gemüse, beim Biobauern ein, zum Anderen bummeln wir ein wenig durch die Stadt und genießen meistens das schöne Wetter.

Wir kaufen auch regelmässig Fisch ein, aber ohne besondere Vorgaben. Wir lassen uns von der Auslage inspirieren, bis jetzt hat es ausser zu Lachs auch zu Steinbeißer (hässlicher leckerer Fisch) und Heilbutt geführt. Übrigens gibt es hier auch schon mal einen Backfisch im Brötchen, allerdings sollte das Männlein schlafen sonst kann Mann das nicht so ruhig essen.

Die Biobäuerin kennt uns auch schon, und beim letzten Mal gab es eine Banane „für auf die Hand“.

Ansonsten schauen wir mal hier mal da  und lassen uns so treiben. Wir treffen mittlerweile auch immer häufiger Menschen, die wir kennen, und haben so schon nette Unterhaltungen gehabt.

Letztens auf Vorschlag von Mama mal den kleinen Kaffeewagen ausprobiert, und nicht schlecht gestaunt wie lecker der Kaffee war. Nächstes Mal wieder. Festgehalten sei an dieser Stelle: Als ich ankam, waren schon zwei Kinderwagen am Stand, als ich ging waren es vier. Und der Kaffeemann wird wohl nächstes Jahr im Sommer Mutter-Kind Termine einführen.

Ist ja auch so, Morgens früh sind nur ältere Menschen und Mütter mit Kind in der Stadt. Väter mit Kind gibt es noch nicht so häufig, kommt aber bestimmt noch. Ist doch eine richtig tolle Zeit.

 

Das Männlein hört Musik – Teil 4: Simone Sommerland

Das ist echt harter Tobak für Eltern.

All die Kinderlieder (gefühlte Karnevalslieder) sind von Simone Sommerland, die Andrea Berg der Kindermusik, gesungen worden. Dabei hat sie Unterstützung von Karsten Glück. Nach dem dritten Durchlauf kann man alle Texte mitsingen und es kommt ein Nervfaktor hinzu.

Allerdings gefällt es dem Männlein echt gut und vorallem, wenn Mama und Papa mitsingen. Er findet Simone gut. Was bleibt uns anderes übrig? Wir finden sie auch gut.

 

Außerdem kann man mit diesen CDs die ganzen Kinderlieder in Erinnerung rufen bzw. auswendiglernen. Trotzdem habe ich manchmal das Gefühl noch zu wenig Lieder zu kennen, obwohl mit Cowboy Jim aus Texas schon noch ein Kracher gelandet wurde.

Kurz mal für einen gemeinnützigen Verein abstimmen

Ein kleiner gemeinnütziger Verein hier, kann mal eben eine Spende von 1000€ bekommen, wenn er unter die ersten 250 Plätze der Aktion kommt. Die Aktion ist von einer Bank, für die auch Dirk Nowitzki Werbung macht, und man kann dort drei Stimmen abgeben. Mein Anliegen ist natürlich, dass ihr die drei Stimmen an MamaSano eV gebt. Ist echt ein Klasse Verein, dessen Angebote wir auch wahrnehmen und es immer qualitativ sehr gut geschultes ehrenamtliches Personal gibt.

 

Wer sich über den Verein informieren möchte:  MaMaSano eV

Wer abstimmen möchte: Hier klicken

Mich würde es freuen, wenn der ein oder andere seine Stimmen abgibt und der Verein kann es gebrauchen.