Aller Anfang ist schwer…

Ich frage mich seit Erstellung dieses Blogs, was denn ein geeignetes Thema für den ersten Beitrag sei! Es soll natürlich was Besonderes, Witziges und  Herausragendes sein. Aber wie das meist so ist, momentan gibt es nichts davon zu berichten.

Also fange ich lieber mit allgemeinen Dingen an.  Es ist ziemlich schwer so in der Muttersituation Zeit zu finden etwas zu schreiben. Selbst etwas zu überlegen, was „Mum“ schreiben könnte, dafür finde ich gerade keine Ruhe.

Jetzt gerade klappt das nur, weil mein Mann im Polkaschritt mIt dem kleinen schreienden Männlein durchs Wohnzimmer läuft. Scheinbar kommt das gut an, denn es ist leise geworden!

Gerade bin ich noch im bekannten „Fliegergriff“ mit ihm gelaufen, ohne Erfolg. Kaum gab ich das Männlein ab, trat kurzfristig Stille ein. Da fragt man sich doch zwischenzeitlich mal, ob man sowas persönlich nehmen soll. Na gut, jetzt gerade hat das Männlein meinen Mann angespuckt, also wohl doch nichts persönlich gegen mich gerichtet.

Im Grunde ist es ja egal, wer das Männlein ruhig bekommt, Hauptsache es entspannt sich und wir auch und können den Abend ein bisschen genießen! So nun ist Ruhe eingekehrt, das Männlein schläft und wir werden uns noch einer Folge SGU widmen.

Übrigens, so schwer war es jetzt ja doch nicht, den ersten Blogeintrag zu verfassen 🙂